Wir bleiben bunt und wir sind viele! Frauen* gegen Rassismus in der öffentlichen Debatte!

Wir bleiben bunt und wir sind viele! Frauen* gegen Rassismus in der öffentlichen Debatte!

vom 24. November bis 10. Dezember 2018

16 Tage des Aktivismus

Alle Körper sind schön und gehören gefeiert! 2018 stehen die 16 Tage des Aktivismus im EVA unter dem Motto #OrangeTheWorld: Stoppt Körperdiskriminierung.

In dem Zeitraum vom 24.11. bis 10.12. finden daherer  im EVA mehrere Veranstaltungen zum Thema kritische Intervention und Umgang mit Schönheitsidealen, Körpernormierungen und damit verbundene Gewalt an weiblichen Körpern  statt.

24.11.  18:00Uhr  FÉT(T)E DE LA KLEIDERTAUSCH – Kleidertauschparty im EVA

30.11. 19:30 Uhr  UMARME DEINEN KÖRPER – Filmabend

01.12.  10:00 Uhr ADVENT, ADVENT, MEINE HÜLLE BRENNT – Workshop

und natürlich immer Freitags ab 16 Uhr das Kreativcafé Wolllust – in diesem Zeitraum mit Workshops vom Frankfurter Zentrum für Essstörung und weiteren Angeboten.

 

Was sind die „16 Tage des Aktivismus“?

Die Kampagne „16 Days of Activism Against Gender Violence“ wurde 1991 vom Women’s Global Leadership Institute ins Leben gerufen, um darauf hinzuweisen, dass es höchste Zeit ist, Gewalt gegen Frauen zu beenden.

Die 16 Tage beginnen jedes Jahr am 25. November, dem Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen, und enden am Tag der Menschenrechte, dem 10. Dezember.

Hiermit soll symbolisch darauf hingewiesen werden, dass Gewalt an Mädchen und Frauen einer der am weitesten verbreiteten Menschenrechtsverletzungen in der Welt ist.

 

Warum die Farbe orange?

Die Vereinten Nationen haben den 25. jeden Monats als „Orange Day“ unter dem Motto „Leave No One Behind: End Violence against Women and Girls” („Lass niemanden zurück: Beende Gewalt gegen Frauen und Mädchen“) ausgerufen. Als leuchtende und optimistische Farbe, soll orange eine Zukunft repräsentieren, die frei von Gewalt an Mädchen und Frauen ist.