EVA arbeitet anders! März und April 2020. Bitte Infos und Absagen beachten!

EVA arbeitet anders! März und April 2020. Bitte Infos und Absagen beachten!

Unterschriftenliste zum Erhalt der Pfarrstelle im EVA

Bitte um Unterstützung für die Pfarrstelle im EVA!

Am 01. April 2020 wird die Pfarrstelle für Frauenarbeit 70 Jahre alt – zum 01. Januar 2025 soll sie gestrichen werden! PDFs zum Download stehen bereit!

Seit 70 Jahren fördert und finanziert die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau die Stelle der Frauenpfarrerin und steht damit auch zu den Inhalten der feministisch theologischen Arbeit und der Begleitung von Frauen* in Spiritualität und Seelsorge.

Seit 1997 ist das Frauenpfarramt Teil des Evangelischen Frauenbegegnungszentrums EVA.
Die Position der Frauenpfarrerin genießt hohes Ansehen und ist unersetzlich im Kontakt mit
Organisationen und Gremien der Zivilgesellschaft und bei interreligiösen Begegnungen.
Im EVA gestaltet die Frauenpfarrerin gemeinsam mit einem multiprofessionellen, innovativen Team Zukunft der Kirche.
Das EVA wird generationsübergreifend und intersektional entwickelt und erreicht neue Zielgruppen und junge Frauen*.
Die Arbeit, die im EVA geleistet wird, strahlt aus auf Gemeinden und Gruppen in der gesamten EKHN und trägt viel zur Außenwahrnehmung der Landeskirche bei.
Für weitere Informationen vgl. die Anlage mit einer aktuellen Darstellung zur Pfarrstelle für Frauenarbeit im EVA
PDFs zum Download stehen bereit!
Zum Organisatorischen s.u.!
Unterschriftenliste Zur Pfarrstelle Für Frauenarbeit EVA 1
Aktuelle Darstellung Zur Pfarrstelle Für Frauenarbeit EVA
Eine Initiative von:
Leitungsteam Pfarrerinnentag in der EKHN
(Sprecherin Pfarrerin Ingeborg Verwiebe)
Kontakt:
Pfarrerin Ingeborg Verwiebe,
verwiebe@buntekirche.de,
Ev. Versöhnungsgemeinde Buchschlag-Sprendlingen,
Hegelstrasse 105, 63303 Dreieich
Zum Organisatorischen:
Unterschriftenlisten bitte per Post an die angegebene Kontaktadresse senden oder eingescannt als Datei.
Wir haben bewusst 10 Namen pro Seite vorgesehen und entschieden, dass eine weitere fortlaufendende Nummerierung nicht praktikabel wäre. Natürlich kann die Seite aber mehrfach ausgedruckt und ausgefüllt werden. Nummeriert / gezählt wird dann von uns.
Die Aktion ist ausdrücklich nicht auf innerkirchliche / regionale Kreise beschränkt!
Wenn euch Solidarität / Kritik / Nachfragen erreichen, könnt ihr natürlich immer gerne an Ute Seibert und Anne Daur-Lyrhammer im EVA als Gesprächspartnerinnen verweisen.