Das Programm

Das Programm

Veranstaltungen - 20 Sep 19

Freitag
20.09.2019
16:00 - 19:00

Themenreihe „Plastisches Gestalten“

CAFÉ WOLLLUST

Fülle den Raum mit deiner Fantasie! Große und kleine Figuren, abstrakt und akkurat. Deine Themen haben hier Platz. In dieser sechswöchigen Reihe rund um das Thema „Plastisches Gestalten“ dreht sich alles um Materialien wie Ton, Gips und Pappmaché und was sich daraus an Figuren und Kunstwerken zaubern lässt.

Unsere aktuelle Planung siehst du unter www.junge-frauen-im-eva.de, bei Facebook@EVAffm oder bei Instagram @junges_eva
Schreib uns gern auch vorher, wenn du noch Ideen fürunsere Workshops hast.

Ort / Zeit: EVA, jeden Freitag von 16.00 – 19.00 Uhr

Kosten: Um eine Spende wird gebeten.

Referentinnen: Sandra und Jou
Leitung: Ulrike Gros

Freitag
20.09.2019
19:00 - 21:00

SCHWANGERWERDENKÖNNEN

In der Frauenbewegung gibt es immer wieder Auseinandersetzungen zwischen „Radikalfeministinnen“ und „Queerfeministinnen“. Während letztere die traditionelle zweigeschlechtliche Ordnung hinterfragen und Geschlecht als vielfältiges Identitätsmerkmal verstehen, bei dem es weit mehr als die beiden Optionen „männlich und weiblich“ gibt, befürchten erstere, dass dadurch speziell weibliche Bedürfnisse und Anliegen relativiert werden. Eine zentrale Rolle bei diesen Auseinandersetzungen spielt das Verhältnis zwischen Körper und Geschlecht. Inwiefern hängt beides zusammen und inwiefern nicht?

Die Journalistin und Politikwissenschaftlerin Antje Schrupp diskutiert mit uns an diesem Abend über Feminismus unddie Frage des Schwangerwerdenkönnens. Antje Schrupp geht davon aus, dass der Kern der biologischen Geschlechterdifferenz traditionell das Schwangerwerdenkönnen ist. Sie hält es für gleichermaßen problematisch, dies als biologisches Faktum zum wesentlichen Kern des Frauseins zu erklären (wie es manche „Radikalfeministinnen“ tun), als auch die körperliche Differenz zwischen Menschen bezüglich der Reproduktion – also dass die einen schwanger werden können, die anderen aber nicht – für vollkommen unbedeutend zu erklären (wie es manche „Queerfeministinnen“ tun). Im Gegenteil ist sie der Ansicht, dass gerade die nüchterne Auseinandersetzung mit der reproduktiven Differenz als „politikbedürftiger Körpertatsache“ (Ina Paretorius) dabei hilft, heutige Geschlechterdiskurse zu verstehen und in Richtung des guten Lebens für alle weiter zu entwickeln.

Ort / Zeit: EVA, 19.00 Uhr
Kosten: 5 €, erm. 3 €
Referentin: Dr. Antje Schrupp,Leitung: Mechthild Nauck

Anmeldung: bis 16.09., 069/920708-0

Freitag
20.09.2019
19:30 - 21:00

Meditation und Tiefenentspannung für Frauen mit und ohne Vorkenntnisse

HATHA YOGA – ASANAS

Klassische Hatha-Yoga-Übungen in Verbindung mit Atemtechniken, kleinen Meditationen und Entspannung aktivieren und regenerieren unsere Lebensenergie für unseren oft hektischen Alltag. Die Körperübungen in Zusammenhang mit der Achtsamkeit auf die Atmung bieten ein ideales Energiepotential für unseren Körper, kräftigen, dehnen, beleben und entspannen uns. Tiefe Entspannung führt Körper und Geist ins Gleichgewicht von neuer Vitalität und Gelassenheit.

Das Yoga-Angebot ist fortlaufend. Der Einstieg ist nachRücksprache jederzeit möglich.

Ort / Zeit: EVA, Meditationsraum, 19.30 – 21.00 Uhr

Kosten: 120,00 EUR für 10 Abende
Leitung: Isabelle Wagner und Frauke Wilhelm,Yogalehrerinnen

Anmeldung: fraukewilhelm@web.de oderIMWagner@gmx.com

<< Sep 2019 >>
MDMDFSS
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 1 2 3 4 5 6