Vielfalt in Frankfurt und im EVA! Willkommen mit 3G (geimpft, getestet oder genesen)!

Vielfalt in Frankfurt und im EVA! Willkommen mit 3G (geimpft, getestet oder genesen)!

Gegen neues Abtreibungsgesetzt im US-Bundesstaat Texas

My body – my choice! Aufruf zum Protest!

Feminist*innen haben bis zuletzt dagegen gekämpft! Seit 01.09. gilt ein neues Gesetz in Texas. Und wieder einmal sind es christliche Fundamentalist*innen, die dieses Gesetz als Sieg für den rechten Glauben feiern. Das schmerzt viele Christ*innen sehr. Wenn ihr dazu gehört: Werdet laut! Lasst nicht zu, dass im Namen des Glaubens und gegen eure Überzeugungen Frauen* entrechtet werden.

 

Seit 01.09. verbietet das neue Abtreibungsgesetz im US-amerikanischen Bundesstaat Texas eine Abtreibung nach der sechsten Schwangerschaftswoche. Ohne Ausnahmen. Selbst bei Verbrechen wie Inzest und Vergewaltigung. Und obwohl die meisten Frauen* in der sechsten Woche noch gar nicht wissen, dass sie schwanger sind.

Hohe Strafen bedrohen die Frauen*, die abtreiben wollen und allen, die ihnen helfen – und sei es nur durch eine Begleitung in die Klinik. Gleichzeitig wird eine Prämie von 10.000 US-Dollar ausgesetzt für alle, die diese Frauen* und ihre Unterstützer*innen erfolgreich anzeigen.

Kopfgeld in Texas im Jahr 2021. Unfassbar!

Alle schauen gerade mit Entsetzten nach Afghanistan – fürchten die religiös fundamentalistischen Rechtsvorstellungen der Taliban. Zu Recht! Gerade Frauen* und Mädchen sind in Gefahr.

Doch in den USA sind es wieder einmal christliche Fundamentalist*innen, die sich für das neue Abtreibungsgesetz in Texas einsetzen, es als Sieg für den rechten Glauben feiern. Das schmerzt viele Christ*innen sehr. Wenn ihr dazu gehört: Werdet laut! Lasst nicht zu, dass im Namen des Glaubens und gegen eure Überzeugungen Frauen* entrechtet werden.